science meets life
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

   16.10.12 09:53
    Congratulations Shawn &
   29.10.12 03:53
    I plan to bring a crew,
   24.11.12 17:38
       20.12.12 22:35
   

http://myblog.de/wissenschaft

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ergonomie und Bewegung

Wer im Büro arbeitet lebt gefährlicher, als er denkt. Denn der Bewegungsmangel ist besonders für das menschliche Herz schädlich. Forscher berichten im „European Heart Journal“, dass sie festgestellt haben, dass kurze Unterbrechungen von nur einer Minute das Risiko einer Herzerkrankung erheblich mindern können.
Die Forscher um Prof. Healy arbeiten an der Universität von Queensland in Australien. Sie haben  die Daten von 4757 Menschen US-Amerikanern analysiert. Alle Probanden hatten ein Mindestalter von 20 Jahren und trugen eine Woche lang ein Messgerät, welches alle Bewegungen aufzeichnete.

Durch Blutuntersuchungen konnten die Forscher Aussagen über das Risiko von Herzerkrankungen machen, etwa bei bestimmten Cholersterin- oder Insulinwerten.
Wichtig aber scheint ein anderer Wert zu sein, der Wert eines bestimmten C-reaktiven Proteins. Je länger die Probanden am Stück saßen, desto höhere Werte des C-reaktiven Proteins ließen sich nachweisen. Selbst für probanden, die regelmäßig zum Ausgleich Sport trieben, wiesen einen höheren Wert des Proteins auf. Die Bewegung während der Büroarbeit war der Schlüssel. Bewegte sich der Proband nur für kurze Zeit, umso geringer war sein Gehalt an C-reaktiven Proteinen.

Fest steht: Menschen, die im Beruf häufig oder nahezu ausschließlich am Schreibtisch sitzen, fehlt vor allem Bewegung. Nicht erst seit der erfolgreichen Vermarktung von Sitzbällen steht fest, dass selbst an einem starren Arbeitsplatz Bewegung wichtig ist. Mittlerweile ist wissenschaftlich erweisen, dass der optimale Arbeitsplatz so aufgebaut sein sollte, dass Aufstehen von Zeit zu Zeit möglich und notwendig ist. Für die Arbeitszeit am Schreibtisch ist ein Stuhl, welcher nach ergonomischen Erkenntnissen entworfen wurde, essentiell wichtig.

Welche Anforderungen ein Stuhl aufweisen muss, um den Ansprüchen eines umfangreichen Ergonomiekonzepts zu entsprechen, ist mittlerweile so eindeutig, dass man bereits von Standards spricht: Die richtige Sitzhöhe liegt bei einem Schreibtisch mit einer Auflagehöhe von 72 cm bei 42 bis 50 cm. Besonders Menschen mit außergewöhnlichen Körpermaßen benötigen eine Sitzfläche, die nach vorne und hinten verstellbar ist, so dass die Rückenlehne berührt werden kann, die Kniekehlen allerdings frei liegen. Die Rückenlehne sollte bis zu den Schulterblättern reichen und flexibel sein. Sie muss den Rücken ab der Oberkante des Becken abstützen. Zudem muss die Neigung der Lehne manuell an die spezifische Rückenform anpassbar sein. Die Armlehnen, falls vorhanden, sollten ebenfalls verstellbar sein.

1.2.12 11:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung