science meets life
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

   16.10.12 09:53
    Congratulations Shawn &
   29.10.12 03:53
    I plan to bring a crew,
   24.11.12 17:38
       20.12.12 22:35
   

http://myblog.de/wissenschaft

Gratis bloggen bei
myblog.de





Moderne Funktionskleidung

Was hilft bei nass-grauen Novembertagen besser als Funktionskleidung? Wolle und auch Baumwolle erfüllen jedoch nicht mehr die Bedürfnisse anspruchsvoller Outdoor-Fans. Kaum ein Händler, der nicht die flauschig-weichen Fleece-Jacke im Angebot hat. Die Vor- und Nachteile von Fleece sind jedoch kaum bekannt.

Vorwiegend auf Polyesterbasis, sind Fleece-Produkte der Woll-Konkurrenz überlegen. Die Produktion von Fleece basiert auf demselben Prinzip wie den von Teppichen: es wird Florgewebe hergestellt. Damit meint man angeordnete aber lose Fasern, die durch ihre Struktur kleine Luftkammern bilden, in denen sich die warme Luft des Körpers speichern kann. So hält der Fleece auch im Winter schön warm. Hinzu kommt, dass durch diese Technik die Möglichkeit besteht, Wasser abzuleiten, statt zu speichern. Fleece ist somit, wie es in der Werbung heißt, „wasserabweisend“ und „atmungsaktiv“.

Doch es gibt auch Nachteile. Nicht nur sollte man Fleece vor der Benutzung gründlich waschen, denn problematische Rückstände aus Farben und Bleichmitteln können wenig hautverträglich sein. Eine Forschgruppe um den Meeresbiologen Mark Browne vom University College in Dublin hat nun eine Studie vorgelegt (Science 28 October 2011: 440.), nach der sich bei jedem Waschgang bis zu 2000 Polyesterfasern lösen und, trotz Filter modernster Kläranlagen, in den Weltmeeren landen. Die Forscher fanden in 250-Milliliter-Sandproben von dutzenden Stränden weltweit zwischen 2 und 31 Polyester- sowie Acrylfasern.

Auf Fleece verzichten kann man jedoch nicht, wenn man auf Funktionskleidung Wert legt. Zumal Fleece auch aus Recyclingmaterial, wie etwa PET-Flaschen, hergestellt wird. Es scheint zumindest auch nicht klar zu sein, welche Folgen diese Mikro-Bestände an Polyester und Acryl haben. Dennoch: Sollten sich die Studienergebnisse eine Umweltschädigung indizieren, werden sich sowohl die Filter im Haushalt als auch in den Kläranlagen anpassen müssen.

23.11.11 12:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung